25. October 2014

Jarle Bernhoft in der Kulturarena

Bernhoft, Jarle Bernhoft – bereits der Name klingt wie Musik in den Ohren. Und das, was er heute Abend bot, war eine Klangkunst, die man nicht oft erlebt: Bernhoft musizierte im Zusammenspiel mit sich selbst, denn dank ausgefuchster Samplingtechnik produzierte er allein auf der Bühne einen Sound, der so warm und dicht klang wie von einer vielköpfigen gut gelaunten Band.
Singen, stampfen, klopfen, spielen – diese Ein-Mann-Kapelle, dieser Multiinstrumentalist begeisterte nicht nur mit seiner knackig-warmen Soul-Stimme, sondern sympathisierte ab dem ersten Augenblick an mit dem Publikum durch sein offenes und humorvolles Auftreten. Mit überzeugenden Ankündigungen und Geschichten (auf deutsch!), hat der Norweger sofort die Herzen aller Arenabesucher gewonnen.
Bernhoft hat – trotz seiner relativen Jugend mit Mitte 30 – schon eine reiche musikalische Vergangenheit hinter sich und kann es sich leisten, auf eine ganz private Suche nach der Musik zu gehen. In den 90ern spielte er in den norwegischen Rockbands Green Granadas und Explicit Lyrics, später in der bekannteren Band Span. Bernhoft agierte hier als Leadsänger und Gitarrist und fuhr mit den Kollegen einige Erfolge ein, bis sich die Band 2005 in die berühmte kreative Pause verabschiedete. Bernhoft entdeckte sein Faible für Soundtüfteleien wie auch für die erdige, handgemachte Funk- und Soulmusik. Er perfektionierte seine Samplingtechnik, schrieb eigene Songs und feierte schließlich 2008 seine Auferstehung, allein (fast allein, mit Sampler) auf der Bühne als Bernhoft.

Quelle: Pressemitteilung der Kulturarena

Weitere Fotos in der Happy Arts Galerie.
Jarle Bernhoft

Jarle Bernhoft

Speak Your Mind

*